Casino game online

Poker Glossar

Review of: Poker Glossar

Reviewed by:
Rating:
5
On 27.01.2020
Last modified:27.01.2020

Summary:

In einem Online-Casino erГffnen.

Poker Glossar

Poker Glossar. Action. Jede aktive Beteiligung oder Handlung im Spiel wird als "​Action" bezeichnet. Darunter fallen Check, Call, Raise oder auch ein Fold. Unser Poker Glossar enthält nicht nur übliche Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die sich auf Online Poker beziehen. Sie müssen. Lernen Sie die richtigen Poker-Begriffe mit dem Poker-Glossar von poker. Vertiefen Sie Ihr Verständnis des Spiels durch den aktuellen Poker-Wortschatz.

Poker-Glossar

Poker Glossar Als Action bezeichnet man die Aktivität der Spieler in einer Setzrunde. Solche Aktivitäten können Check, Bet, Call, Raise, Re-Raise oder Fold. Poker-Glossar. ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUV. Poker Glossar Wenn sich erfahrene Spieler miteinander über Poker unterhalten, können Neulinge oft kaum mithalten. Geübte Spieler benutzen unzählige.

Poker Glossar Navigation menu Video

Poker Position Explained - What is Position in Poker? - Poker Position Names Strategy Tips

Poker Glossar - Liste aller Poker-Begriffe und Definitionen. Das umfassendste Poker Term Wörterbuch, das von den ccbicycles.com-Experten entwickelt wurde. Offizielles Glossar der Pokerbegriffe – Pokersprache erklärt. Cash games. Explore poker on Twitch. Meet our Ambassadors. We are poker. Any game. Any time. The best poker tournaments PokerStars is home to the best online poker begriffe. Gambling can be harmful if not controlled and may poker . Pokerbegriffe, Glossar, Lexikon, Biographien und Definitionen. Alle Begriffe aus Texas Hold’em und Poker allgemein.
Poker Glossar
Poker Glossar The cards dealt for all players to use to complete their hands. NIT A super tight player, one who St.Petersfisch is only aggressive with the best possible hands. Poker Glossary A. Leave a Reply Cancel reply Your email address will not be published. Bet the Pot.
Poker Glossar Poker-Glossar. ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUV. Hier findest du eine umfassende Auflistung aller wichtigen Poker-Fachbegriffe, einen Glossar aller technischen Termini und Anglizismen des. Poker Glossar Als Action bezeichnet man die Aktivität der Spieler in einer Setzrunde. Solche Aktivitäten können Check, Bet, Call, Raise, Re-Raise oder Fold. Poker Glossar - Alle Begriffe die du beim Pokern kennen musst.
Poker Glossar

Leider gibt es wenige Poker Glossar Casino mit 10в Bonus ohne. - Poker Glossar

Auch Open-End-Straight-Draw genannt.

In hand-for-hand play, each table must wait for all tables to complete the current hand before dealing the next. A record of your previous hands.

Available in online poker play. An option available in online poker play that displays statistical information about your opponent.

A type of poker where the highest hand and the lowest hand each take half the pot. Refers to a player that wins a large sized pot in a cash game, then immediately leaves the table.

Cards held by a player. These are unknown to the other players. The amount earned if a hand is won balanced against the cost to play the hand. Making an action bet, check, raise before the card is dealt that starts that betting round.

Needing one card unit, and one card only, to complete a straight example , can only be completed with an 8. An unmatched card that is still in play for your final hand and can be used to determine the winner Example: With a hand containing two pair, a higher 5th played card can break a tie.

A poker game with a maximum amount that can be raised or bet at one time. To put the minimum amount needed to stay in a hand into the pot.

A card believed to still be available to be dealt from the deck. Players will continue to play many hands even though their odds of winning are low.

A style of play in which a player is engaging in both loose and aggressive play styles. A hand that does not require any additional cards to be complete; not a drawing hand.

A tournament in which more than one table is needed due to the number of participants. Refers to online poker play. The act of playing in more than one poker table at the same time.

Refers to a very tight style of play. This player will only play the most premium of hands. A poker game in which there is no maximum amount that can be bet in a round.

Players can bet any amount they choose. A straight draw in which two different value cards are being drawn to. For example, a can be completed by being dealt either a 5 or a Completing an action before it is your turn to act; making a bet, check or raise out of position.

A player that finishes the tournament in a position that does not pay any money from the prize pool. The number of cards you are drawing to that will complete your hand.

Also refers to the number of cards available to a completed hand to win when not favored already. In no-limit poker, when a player bets more than the total amount of the pot in a single action.

A card that is a higher rank than another example a 10 is an overcard to any card 9 or lower. A style of play in which the player prefers to check or call, as opposed to making a bet or raise.

The cards dealt to that player for use only in their hand. A pair that is dealt to the player, made up of their hole cards.

The amount of money players are competing to win for that round. A poker game in which the maximum bet allowed is equal to the current size of the pot.

No overbets are allowed. A term that refers to a poker spectator, not an active participant. This is used to cover the costs associated with facilitating the poker game.

A style of tournament in which players can purchase more chips to re-enter the tournament if all their original chip stack is lost.

These tournaments usually only allow a player to rebuy for a specific period of time in the beginning. Index of poker articles. Fundamental theorem of poker Morton's theorem Pot odds Slow play.

Computer poker player Online poker Poker tools. Category Commons Outline. A flush is better than a straight but worse than a full house.

In any given betting round, the 4th bet , but 3rd raise , or the raise of the re-raise. Exactly what i sounds like: For instance is a four-of-a-kind hand.

The only hand that beats four-of-a-king or quads is a straight flush. The fourth card dealt in stud poker, and the card after the flop in Hold 'em and Omaha where it is also known as the turn.

When everybody checks and the next card is dealt without any bets going in, that is called a free card. Unfortunately, he checked behind and I ended up giving a free card which gave my opponent a flush draw.

Similarly, if two players with AKs get all their money into the pot before the flop, but one of them flop three to a flush, he is on a freeroll: He can't lose, but he can win it all.

Sticking with the "can't lose, but can win it all" definition, there are popular online tournaments that are provided by either the pokerrooms themselves or by other poker sites where it costs nothing to enter.

These tournaments are essentially a marketing tool, and are called freeroll tournaments but commonly known only as freerolls.

The most common form of tournament. Once you've lost all your chips, you're out. As opposed to re-buy tournaments.

Also called a boat. A grinder is a player who "grinds out" a profit over the long haul. This player is not a showboat or a loose cannon but rather does what it takes to make even a modest profit over the long term.

Drawing to a straight with one of the middle cards missing, e. This is called a gutshot straight draw also inside straight draw. When there are only two players at the table, they are said to be playing heads-up.

A hand where everyone has folded except for two people is sometimes called a "heads-up pot". A hand without a pair, straight or flush, is called a high-card hand.

For instance, having AQ on a K board is having ace-high. Catching great cards and winning big pots due to statistical fluctuation no, hitting your flush draw three times in a row is not skill.

Also known as a rush. The opposite to cold streak. Pot odds that do not currently exist, but may be included in your calculations because of bets you expect to win if you hit your hand.

This is called an inside straight draw also see gutshot. A hole card which does not formally change the rank of a hand is called a kicker.

If someone else also has kings, it's the size of the kicker that decides who wins. There was a definitive chance that he was bluffing, and even if he wasn't, I still had 3 outs to pair my kicker and take down the pot.

A "loose aggressive" style of play in which a player plays a lot of starting hands and makes many small raises in hopes of out-playing his opponents.

A systematic mistake that a poker player makes is called a leak. This is because the mistake is costing him leaking money in the long run. To just call the big blind instead of raising it is known as a limp.

A hand so strong that it's either impossible or at least wholly unlikely that it can lose no matter what comes on the coming streets.

Having a lock on the pot means that it's time to figure out how to extract the most money out of the other players. A player who calls bets with weak hands or when he doesn't have the odds to justify it.

The opposite of tight. A hand with more than high-card value, e. Usually used as the opposite of a draw: "I checkraised the flop with my flushdraw figuring I could get my opponents to lay down if they missed, but when Johnny made it three bets to go, I was sure he had a made hand.

Popular way to describe someone who seemingly bet or raise with any hand. This was a problem for me, because he had been playing very tightly so far, and I was afraid that he had me beat.

A version of poker in which a player may bet any amount of chips that he has when it is his turn. Someone who has the best possible hand is said to be holding the nuts.

The best possible hand is always at least a set. To bet or call with a draw. When the third heart came on the turn, I was willing to lay my pair down, but he checked, and folded when I bet.

Even if you currently do not have the best hand, there may be ways for you to get the best hand at the table. A card that will give you that hand is called an out.

If you have no outs, you are said to be drawing dead. On the river or 7th street in Stud , someone bets and another person calls, you have to have a very strong hand to make an overcall, or to be the second person to call the first person's bet.

It's possible that the person who bet is bluffing, but he who called first cannot possibly be bluffing - he has to have something. Die letzte Karte eines bestimmten Werts oder einer bestimmten Farbe, die noch im Kartenstapel sein kann.

Wenn in einer Setzrunde noch nichts gesetzt wurde und man selbst erst einmal nichts setzen möchte, kann man "checken", d.

Mit einem guten Blatt bewusst "checken", um nach dem Einsatz eines anderen Spielers zu erhöhen. Diese Taktik ist vor allem bei niedrigen Limits ein wertvolles Mittel, um die Anzahl der im Pot verbliebenen Spieler zu reduzieren, wenn man momentan das beste Blatt hat.

Bei einem Cold Call bringt man also den Einsatz und die Erhöhung. Das sind die Karten, die im Texas Hold'em und Omaha offen auf den Tisch kommen und von allen Spielern gleichzeitig verwendet werden.

Man bezeichnet sie auch als das "Board". Entwertung der eigenen Karten durch die Gemeinschaftskarten. Ein Beispiel: Sie bekommen als Startkarten , und der Flop bringt Sie halten also momentan 2 Paare.

Eine Hand schlagen - meist eine sehr starke Hand. Dieser Ausdruck fällt häufig, wenn jemand mit einem Paar Assen verliert: "Das ist heute schon das dritte Mal, dass meine Asse gecrackt wurden.

Der Ausdruck "cripple the deck" besagt, dass ein Spieler all jene Karten unter den Gemeinschaftskarten findet, die ihm ein optimales Blatt bescheren … und damit gleichzeitig für alle anderen das Board "verkrüppelt".

Der Spieler, der wirklich oder theoretisch die Karten austeilt. Wenn ein professioneller Kartengeber in einem Kasino oder Pokerzimmer oder ein automatischer Dealer im Onlinepoker das Geben der Karten übernimmt, dann ist es nötig, den theoretischen Dealer zu kennzeichnen, damit deutlich wird, wer die "Blinds" die zwei Spieler links vom Dealer sind.

Dieser theoretische Dealer wird durch eine kleine Scheibe gekennzeichnet, die "Dealerbutton" oder auch nur "Button" genannt wird und nach jeder Runde im Uhrzeigersinn zum nächsten Spieler wandert.

Ein Blatt, das fast immer gegen eines der besseren Blätter verlieren wird, die für gewöhnlich gespielt werden. Egal welche Karte noch auf den Tisch kommt - Ihr Blatt wird nicht reichen, um zu gewinnen.

Ein Beispiel: Wenn man auf einen Flush hofft, aber ein anderer Spieler hat bereits ein Full House erreicht, dann verliert man, egal ob man nun seinen Flush zusammenbekommt oder nicht.

Ein Blatt ohne eigenes Gewinnpotenzial, das sich aber durch den entsprechenden "Draw" Zukauf auf dem Turn oder River verbessern kann.

Natürlich werden Sie diesen Betrag nicht genau pro Stunde verdienen und in manchen Stunden werden Sie auch verlieren , doch auf diese Weise lassen sich statistisch zu erwartende Einkünfte berechnen.

Ein zusätzlicher Blindeinsatz, der von einem Spieler erbracht werden muss, der neu an den Tisch kommt, an den Tisch zurückkehrt oder seine Sitzposition anderweitig ändert siehe auch "Blind".

Ein Pot, an dem sich vor dem Flop alle - oder fast alle - Spieler beteiligen. Eine Hand aggressiv spielen und bei jeder Gelegenheit setzen oder erhöhen.

Man will mit dem Einsatz eines anderen Spielers nicht gleichziehen und gibt seine Karten auf. Ein Blatt, das aus irgendeinem Grund unspielbar ist z.

Ein Spieler mit einem solchen Blatt hat keinen Anspruch auf den Pot oder einen Teil davon: "Nach dem Flop stellte sich heraus, dass er drei Startkarten bekommen hatte, also erklärte der Dealer sein Blatt als foul.

Wenn alle Spieler nach dem Aufdecken einer Karte checken, also niemand etwas setzt, kommt die nächste Karte auf den Tisch, ohne dass sie einen Einsatz gekostet hätte.

Diese Karte bekommt man also kostenlos zu sehen - daher "Free Card". Ein Beispiel: Sie und auf dem Flop erscheint Wenn mit dem Turn die 6 kommt, dann haben Sie einen "Gutshot Straight" dt.

Wenn eine Karte auf den Tisch kommt, die das eigene Blatt verbessert, dann sagt man: "The Flop hit me" Der Flop "hat mich getroffen" - passte also wunderbar zum Blatt.

Mit anderen Worten: Sie rechnen hier die möglichen Folgeeinsätze mit ein, die Sie gewinnen würden, wenn Sie Ihr Gewinnerblatt zusammenbekämen.

Ein Beispiel: Sie haben nach dem Flop bereits vier Pik. Ihre Chance auf einen Flush steht gegen Sie. Auch wenn die Pot Odds im Moment nur betragen, könnten Sie nun jene Einsätze, die höchstwahrscheinlich noch auf dem Turn oder River gebracht werden, bereits als "im Pot vorhanden" in Ihre Kalkulation einbeziehen.

Diese Art der Chancenberechnung ist aber spekulativ und erfordert viel Erfahrung. Ein Beispiel: Sie haben schon zusammen und bräuchten eine 8, um Ihren "Inside Straight Draw" zu komplettieren.

Ein Sonderbonus oder "Trostpreis" für ein sehr gutes Blatt, das unglücklich geschlagen wird. Ein Jackpot wird mit kleinen Anteilen aus den "Antes" und "Blinds" aufgefüllt und kann in Extremfällen so stark anschwellen, dass manche Spieler nur wegen dieses Jackpots alles daran setzen, einen "Bad Beat" zu erleiden.

Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben.

Ein Blindeinsatz, der vor dem Austeilen der Karten von einem oder mehreren Spielern erbracht werden muss.

Der Zusatz "Live" bedeutet, dass die Spieler, die einen Live-Blind gesetzt haben, erhöhen dürfen, wenn sie wieder an der Reihe sind und ihr Blindeinsatz zuvor nur gecallt wurde.

Ein Blatt, das bereits vollständig ist und keine weiteren Karten mehr benötigt. Ein Spieler, der ständig aggressiv erhöht oder blufft.

Ein echter "Maniac" Wahnsinniger ist kein guter Spieler, sondern jemand, der ständig sein Glück herausfordert. Aber Achtung: Spieler, die sich gelegentlich wie ein Maniac aufführen und damit ihre Gegner verwirren, können ziemlich gefährlich sein.

Der Stapel gepasster und "verbrannter" Karten neben dem Dealer. Dies kann sowohl in der regulären Spielphase, als auch beim Aushandeln eines Deals des Preisgeldest am Final-Table passieren.

Man nennt diese Karten auch das "Board". Als "Connectors bezeichnet man zwei aufeinanderfolgende Karten. Beispiele sind 9 und 10 oder Bube und Dame.

Die Position bzw. Mit Cut-Off wird vor allem diese Position bezeichnet. Der Dealer-Button wandert dann jede Runde einen Spieler weiter. Hier fehlt zur Komplettierung der Hand jeweils nurnoch eine Karte.

Die Standorte können auch wechseln. Dies findet ausserhalb Europas statt, zählt aber zu dieser Turnierserie.

Das Pokerstars Caribbean Adventure findet jährlich im Januar auf den Bahamas statt und zählt zweifelsohne zu den attraktivsten Live-Turnieren. Der Family Pot wird auch "Multiy-way-Pot" genannt und bezeichnet einen Pot in dem alle oder fast alle Spieler des Tisches sich vor dem Flop beteiligen.

Als Fish bezeichnet man in der Poker-Sprache einen absoluten Neuling und unerfahrenen Spieler, der oftmals schlechte Entscheidungen trifft.

Fish ist dabei eine abwertende Bezeichnung. Als Flop werden die ersten drei "Community Cards", also Gemeinschaftskarten, genannt.

Diese werden alle gemeinsam aufgedeckt. Möchte man seine Karten aufgeben oder einen Einsatz nicht mitgehen, hat man die Möglichkeit zu "folden".

Dann kann man am weiteren Spielverlauf dieser Hand aber nicht weiter teilnehmen. Wenn alle Spieler Post-Flop checken, es also keinen Einsatz gibt und die nächste Karte kostentlos auf den Tisch kommt, spricht man von einer "free card".

Er teilt also im schlimmsten Fall den Pot. Im besten Fall gewinnt er ihn. Er hat also einen "Freeroll". Spieler 1 teilt sich im schlimmsten Fall den Pot.

Im besten Fall trifft er seinen Flush und gewinnt die Hand. Spieler 2 kann im besten Fall den Pot teilen.

Spieler 1 hat daher einen "Freeroll". Ein Guartanteed Prizepool ist die Mindestsumme, die ein Turnierpreispool beträgt.

Der Turnierveranstalter garantiert also einen Gesampreispool, egal wie viele Spieler an diesem Turnier teilnehmen.

Ein hoher Guaranteed Prizepool zieht häufig viele Spieler an. Bei einem Heads-Up stehen sich zwei Spieler gegenüber.

Dies kann in einer einzelnen Hand oder auf Grund der Turniervariante der Fall sein. High Roller sind Spieler, die mit einem hohen Einsatz spielen.

Einige Turniere werden als High-Roller Turniere bezeichnet, da der Grundeinsatz wesentlich höher ist, als bei "normalen" Turnieren.

Our Poker Glossary is a list and meaning outline of the words, phrases, slang/jargon vocabulary and terminology that is used in Poker Rooms and Gambling Halls around the world. ACTION: A fold, check, call, bet, or raise. Form of poker where players improve 5-card hands by changing cards during the hand Early Position (EP) Sitting in one of the first seats to make a decision (Small Blind, Big Blind etc). poker glossary familiarize yourself with the poker lingo used in poker tournaments. Go directly to any letter by clicking on it A - B - C - D - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - W - Y - Z. A procedure in a poker tournament by which smaller denomination chips are removed from the play after they are no longer needed at the tables. Click raise. This term coming from online poker means to make the absolutely minimum raise after another player had bet. Cold deck. A situation in which we put in the last preflop raise and are in position postflop against one or two players. The term was coined in this poker sense by Tommy Angelo and is one of the most profitable situations in poker.
Poker Glossar Diese Karte bekommt man also kostenlos zu sehen - daher "Free Card". Nut-Flush als Yakuza Mafia Flush mit einem Ass. Der Bluff gehört zu den wichtigsten Strategien beim Poker. Family Pot auch "Multi-Way-Pot" genannt. Not betting on your hand. A poker game in which there is no maximum amount that can be bet in Lovepoint Einloggen round. Anders ist dies bei Turnieren. Das Bankroll-Management ist eines der wichtigsten Themen im Poker und wird von Ich Habe Im Lotto Gewonnen Spielern vernachlässigt, wodurch diese broke gehen. Ein regulärer Pokertisch, wo in jeder Runde um Chips gespielt wird, die einen festen Gegenwert besitzen - im Gegensatz zu Turnieren, wo man ein Streaming Gesetz Deutschland "Buy-in" bezahlt. This can get very expensive for the person who is sandwiched. Tell "Hinweis". The amount of equity you can gain in Pokerturnier Baden Baden hand if an opponent folds in response to your action. Dieser Ausdruck fällt häufig, wenn jemand mit einem Paar Assen verliert: "Das ist heute schon das dritte Mal, dass meine Asse gecrackt wurden.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Posted by Kazram

2 comments

Nach meiner Meinung sind Sie nicht recht. Ich biete es an, zu besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Schreibe einen Kommentar